Zum Inhalt springen

Der lebenswerteste Bezirk – auch in Zukunft!

Für gute Schulen          

Die Josefstadt wächst und wird immer jünger, daher setzt sich der Bezirk dafür ein, neuen und qualitativen Raum für Schülerinnen und Schüler zu schaffen. Derzeit läuft auf Initiative des Bezirks, bereits die Prüfung von Ausbaumöglichkeiten an bestehenden Standorten.

Die Sanierung der VS Lange Gasse wird über die Sommermonate um rund eine Million Euro fortgesetzt. Dabei werden etwa der Turnsaal und die WC-Anlagen erneuert.

 

Gemeinsam den öffentlichen Raum gestalten

Die Neugestaltung der Lange Gasse wird seit einiger Zeit intensiv diskutiert. Nun liegt ein Plan vor, der unterschiedliche Verbesserungsmaßnahmen vorsieht. So sollen etwa Gehsteig und Fahrbahn auf dasselbe Niveau gebracht und neue Begrünungen angelegt werden. Bevor es jedoch zu einer Umgestaltung kommt, sollen Anrainerinnen und Anrainer sowie Geschäftsleute dazu befragt werden.

Der Josef Matthias Hauer Platz soll ebenfalls umgestaltet und so zu einem richtigen Bezirkszentrum werden. Dabei werden Ideen gesammelt und von Expertinnen und Experten zu einem Konzept zusammengefasst.

 

Rettet den Steffl Blick

Die Entwicklungen rund um den Glaspalast in der Rathausstraße 1 werden die Josefstadt weiterhin beschäftigen. Die Baurechte wurden nun an die BUWOG verkauft. Der Bezirk wird ganz genau darauf achten, dass der Blick auf den Stephansdom tatsächlich erhalten bleibt und das Gebäude auch im Sinne der Josefstädterinnen und Josefstädter genutzt werden kann (Bildung, Kultur).

 

Digital City Josefstadt

In der Konferenz „Digital City Josefstadt“ im November 2016 haben viele Josefstädterinnen und Josefstädter gemeinsam mit Staatssekretär Dr. Harald Mahrer sowie Expertinnen und Experten erarbeitet wie man den Digitalen Wandel in der Josefstadt gemeinsam gestalten kann. Nun sollen konkrete Maßnahmen folgen wie zum Beispiel Workshops zum Thema „Safer Internet“.

Der digitale Wandel betrifft auch die Unternehmerinnen und Unternehmer und damit unsere Nahversorgung. Daher soll mit einem neuartigen Zustellkonzept mit (Lasten-)fahrrädern eine Alternative zum Onlinehandel in der Josefstadt geschaffen werden.

 

Bürgerbudget

Gemeinsam mit Expertinnen und Experten haben alle Fraktionen diskutiert wie man ein Bürgerbudget für die Josefstadt gestalten könnte. Die Idee eines Bürgerbudgets soll weiterentwickelt werden, wobei umfassend über die Verwendung und Zusammensetzung des Budgets informiert werden soll.

 

Frauenpreis

2017 holt der Bezirk bereits zum vierten Mal Frauen, die in der Josefstadt wirken und die sich in besonderem Maße für Ihr Umfeld engagieren, vor den Vorhang und zeichnet sie mit dem Frauenpreis aus.