Zum Inhalt springen

Die Josefstadt wieder ein Stück grüner machen

Ballspielplätze im Schönbornpark

Der Schönbornpark ist einer der beliebtesten Parks in der Josefstadt. Vor allem seine Ballspielplätze erfreuen sich großer Beliebtheit. Daher werden diese im Herbst um 300.000,- Euro komplett erneuert.  Das ist dringend nötig, da der Boden und die Netze sowie die Gitterzäune sehr beansprucht sind. Damit wird ein wichtiges Anliegen aus dem Kinder- und Jugendparlament umgesetzt, da dem Bezirk die Beteiligung junger Menschen am Bezirksgeschehen sehr am Herzen liegt.

 

Gartenöffnungen

Durch weitere Verhandlungen mit dem Institut für Höhere Studien (IHS) soll die Gartenöffnung des Palais Strozzi 2017 realisiert werden. Die Öffnung des Gartens würde rund 10% mehr Grünraum für die Josefstadt bedeuten.

Auch der Garten der BVA (Beamtenversicherungsanstalt) soll in Zukunft öffentlich zugänglich sein. Hier wird es weitere Gespräche mit den Verantwortlichen geben, um dieses Ziel zu erreichen.

 

Josefstädter Umweltcharta

Die Josefstädter Umweltcharta zeigt die wichtigsten Handlungsanleitungen in den unterschiedlichen Bereichen wie Sharing, Energie oder Tierschutz auf. Bereits im letzten Jahr wurden konkrete Projekte, wie eine gemeinsame Aktion mit den „VIER PFOTEN“ in einer Hundezone oder der Flohmarkt am Schlesingerplatz, umgesetzt. Dieses Jahr sollen Informationskampagnen über Nachhaltigkeit, wie etwa über Fair Trade und alternative Zustellservices mit Lastenfahrrädern, als Maßnahmen gesetzt werden.

 

Klimaschutzpreis

In diesem Jahr sucht der Bezirk wieder Initiativen und Projekte, die zum Klimaschutz in der Josefstadt beitragen. Einzelpersonen können ebenso einreichen wie Vereine, Schulklassen und Kindergartengruppen. Ziel ist es das Bewusstsein für den Klimaschutz zu stärken.

 

WC Hamerlingplatz

Für Kinder und ihre Eltern soll eine WC-Anlage am Hamerlingplatz gebaut werden. Derzeit berät der Umweltausschuss noch über den geeigneten Standort und die Finanzierung. Mit dieser WC-Anlage wird einem Anliegen der Parkbesucherinnen und Parkbesucher Rechnung getragen.