Zum Inhalt springen

Hervorragende Unfallbilanz im Vorjahr

Wien ist eine der verkehrssichersten Großstädte Europas. Allen voran die Josefstadt, was die Erhebung des Vorjahres beweist. Die Bezirksunfallbilanz für das Jahr 2016 verzeichnet, verglichen mit den Zahlen von 2015, einen Rückgang der Unfälle mit Personenschaden um 36%, von 83 auf 53 Ereignisse. Erfreulich ist vor allem, dass es seit 2009 keine Unfälle gab, bei denen Personen ums Leben kamen. Auch die Sicherheit am Schulweg ist in der Josefstadt sehr hoch. In den letzten 16 Jahren gab es lediglich einen Schulwegunfall im Jahr 2013. In den letzten drei Jahren wurden auch Erfolge verzeichnet, was Reduktion der unfallauffälligen Stellen im Bezirk betrifft. In den Bereichen Lerchenfelder Gürtel # Lerchenfelder Straße, Schmerlingplatz # Lerchenfelder Straße # Museumsstraße, sowie am Alser Spitz, konnten die Zahlen der Vorfälle auf ein bis zwei Unfallereignisse im Jahr 2016 reduziert werden.
Dieses Jahr wurden weitere Maßnahmen umgesetzt, um die Verkehrssicherheit weiterhin auf einem hohen Niveau zu halten und zu verbessern.  Die Umsetzung von Tempo 30 im Bereich der Strozzigasse, Piaristengasse, Kochgasse und der Skodagasse, im Abschnitt zwischen Lederergasse und Alser Straße, trägt maßgeblich zur Sicherheit aller Josefstädterinnen und Josefstädter bei.

Kommentare(0)

Keine Kommentare vorhanden